© 2019 by RICHTWERK

Follow us on:

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White Instagram Icon
  • White SoundCloud Icon
  • White YouTube Icon

MEDIA

THE NEW ALBUM

Das zweite Gesicht

Zwei Herzen schlagen in meiner Brust.
Zum einen das des Death Metal Fan, denn ich stehe nunmal auf Gore und Splatter Movies und so schliesst sich da ein Kreis für mich, ABER auch zum anderen das des Thrash Metal Maniacs. Es gibt nichts schöneres für mich als bei einem geilen Thrash Songs mit zu gröhlen, besonders wenn es deutschsprachige Texte sind.
Gestern flatterte mir nun das aktuelle Album von Richtwerk in's Haus, das den Namen ,,Das Zweite Gesicht" trägt und ja was soll ich sagen ausser das ich von dem aktuellen Presswerk des Trios total geflasht bin. 


Hart, laut, schnell und brachial. Ja, ich glaube so kann man es am besten beschreiben. Die 12 Songs sind ein kräftiger Tritt in die Klabusterbeeren, dass einem die Kesselnieten rausploppen.
Mit ihrem thrashgroovigen Sound hat mich Richtwerk sofort an die Band Wortmord erinnert, die ich sehr schätze und verehre, wobei Richtwerk NICHT beabsichtigt die Ruhrpottthrasher zu kopieren.
Viele mögen die Singstimme von Hartmuth etwas monoton finden. Ich finde sie granatenstark, denn was der Junge für ein Volumen in seiner Lunge hat ist der pure Wahnsinn. Doch auch die restlichen Bandmitglieder wissen ganz genau wie sie mit ihren Arbeitsgeräten umzugehen haben.


Persönlich von dem Album berührt hat mich Song Nr. 8 ,, Fort", da ja im Oktober meine beiden Elternteile innerhalb von vier Tagen verstorben sind. Alles in allem ist ,,Das Zweite Gesicht" ein Absolut perfektes Machwerk und gehört jetzt schon für mich persönlich (und unangefochten) zum Thrashalbum des Jahres. 
Richtwerk ist eine Band mit absolutem Suchtfaktor.
Ich wäre aber nicht ich wenn ich nicht auch etwas zu meckern hätte. 
Was mich auch schon bei der EP,, Nicht Im Selben Angesicht" ( aus dem Jahr 2013) etwas ,,stört" ist der NDH Note in ihren Songs. Ich für mich konnte noch nie soviel mit diesem Genre anfangen. Bei z.B. Rammstein und/oder Oomph bekomme ich Krätze. Ich würde mir wünschen wenn Richtwerk in Zukunft die Finger davon lassen würde.

Review zum Album Das Zweite Gesicht von RichtWerk Band3/2017 by Metal Unterwelt- Fanzine/shop

 

"Hart, laut, schnell und brachial"

LATEST MUSIC VIDEOS
PHOTOS
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now